© 2019 Drogen-Akut.de

Fachverband Qualifizierte stationäre
Akutbehandlung Drogenabhängiger e. V.

Wie wir arbeiten

Für die qualifizierte stationäre Akutbehandlung hat die damalige Arbeitsgemeinschaft am 10. Oktober 1991 in einem Expertenvotum nebenstehende Kriterien erarbeitet.
Sie werden von allen beteiligten Einrichtungen des Fachverbandes anerkannt. Seit 1994 werden unsere modellhaften Rahmenkonzepte in Fachzeitschriften publiziert.

Qualifiziertes Behandlungskonzept

 

Ein qualifiziertes, fachlich begründetes Gesamtkonzept für die (teil-)stationäre Behandlung von Drogenabhängigen (z.B. Struktur der Einrichtungen, therapeutische Prinzipien und Interventionsweisen, z.B. Elemente der therapeutischen Gemeinschaft, medikamentengestützter Entzug, individuelle Behandlungsziele).

Multiprofessionelles Team

 

Ein multidisziplinär arbeitendes, in der Suchtarbeit erfahrenes Team aus Pflegekräften, Sozialarbeitern, Ärzten und anderen Berufsgruppen sowie je nach konzeptioneller Ausrichtung Beschäftigungs-, Sporttherapeuten, sonstige therapeutische Funktionsdienste sowie Verwaltungskräfte in ausreichender Besetzung. Sicherstellung der Tagesstruktur und des Nachtdienstes an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr. Pflegesatz nach der Psychiatrie-Personalverordnung (PsychPV) vom 9. November 1990 entsprechend der Kategorie S2.

 

Behandlungsdauer

 

Eine Behandlungsdauer bis zu 6 Wochen entsprechend den Besonderheiten des Einzelfalls ist möglich.

 

Qualifiziertes Behandlungskonzept

 

Ein qualifiziertes, fachlich begründetes Gesamtkonzept für die (teil-)stationäre Behandlung von Drogenabhängigen (z.B. Struktur der Einrichtungen, therapeutische Prinzipien und Interventionsweisen, z.B. Elemente der therapeutischen Gemeinschaft, medikamentengestützter Entzug, individuelle Behandlungsziele).

Multiprofessionelles Team

 

Ein multidisziplinär arbeitendes, in der Suchtarbeit erfahrenes Team aus Pflegekräften, Sozialarbeitern, Ärzten und anderen Berufsgruppen sowie je nach konzeptioneller Ausrichtung Beschäftigungs-, Sporttherapeuten, sonstige therapeutische Funktionsdienste sowie Verwaltungskräfte in ausreichender Besetzung. Sicherstellung der Tagesstruktur und des Nachtdienstes an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr. Pflegesatz nach der Psychiatrie-Personalverordnung (PsychPV) vom 9. November 1990 entsprechend der Kategorie S2.

 

Behandlungsdauer

 

Eine Behandlungsdauer bis zu 6 Wochen entsprechend den Besonderheiten des Einzelfalls ist möglich.

 

Spezielle Rahmenbedingungen

 

Unter - falls nötig - geschlossenen, in jedem Falle kontrollierten Bedingungen 
(z.B Zufall-Drogenscreenings).

Umfassende Behandlung

 

Differenzierte, psychiatrische und somatische Diagnostik und Therapie sowie Einbeziehung sozialer und juristischer Aspekte.

Fachliche Supervision

 

Teamarbeit unter kontinuierlicher fachlicher Supervision sowie Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Eigenständiger Behandlungstypus

 

Die qualifizierte stationäre Akutbehandlung Drogenabhängiger ist ein eigenständiger Baustein im Netzwerk unterschiedlichster Angebote mit dem Ziel, den Einzelnen zur Annahme notwendiger weiterführender Hilfsangebote einschließlich Entwöhnungsbehandlung zu motivieren.

Regionalversorgung

 

Die qualifizierte stationäre Akutbehandlung ist in die Regionalversorgung Drogenabhängiger integriert und mit anderen Bereichen der Drogen- und Suchtkrankenhilfe sowie Selbsthilfeorganisationen vernetzt.